Corporate

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Rekordjahr 2017: XING steigert Gesamtumsatz auf rund 190 Mio. €

| News

Hamburg, 23. Februar 2018 – Die XING SE, Betreiberin des führenden beruflichen Netzwerks im deutschsprachigen Raum, legt heute die vorläufigen, nicht testierten Geschäftszahlen für das Jahr 2017 vor. Demnach war 2017 für XING das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Unternehmens. So konnte XING mit zwei Millionen so viele neue Mitglieder...

Mehr lesen

Trotz Zufriedenheit im Job: Viele liebäugeln bereits mit der nächsten Stelle

| News

Studie zur Job-Zufriedenheit und Wunsch-Arbeitgeber-Ranking der Deutschschweizer

Zürich, 20. Februar 2018 — Ob es 2018 mit dem Traumjob beim Wunsch-Arbeitgeber klappen wird? Zwar ist die grosse Mehrheit der Berufstätigen in der Deutschschweiz mit ihrer aktuellen Stelle zufrieden. Und dennoch: Vier von zehn sind bereit für einen neuen Job, wenn...

Mehr lesen

Forsa-Studie: Mehrheit der Erwerbstätigen zufrieden im Job

| News

Hamburg, 30. Januar 2018 – Neues Jahr, neue Vorsätze: Mehr Sport treiben, die Ernährung umstellen – oder sogar den Job wechseln? Zum Jahresbeginn schnellen die Klicks auf Jobanzeigen in die Höhe und viele XING-Profile erscheinen in neuem Glanz. Doch wie sieht es tatsächlich mit der Jobwechselbereitschaft der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland...

Mehr lesen

XING-Profilanalyse: Generation Y setzt auf Soft Skills, ältere Berufstätige auf fachliche Qualifikation

| News

Hamburg, 18. Januar 2018 – Das Klischee will es so: Die Generation Y ist anspruchsvoll bei der Wahl ihrer Jobs, tritt aber im beruflichen Alltag wenig ambitioniert auf. Aber auf welche Fähigkeiten legen Millenials wirklich Wert? Das hat XING mit einer umfassenden Analyse auf den Prüfstand gestellt und die Profilangaben der Gen Y mit denen älterer...

Mehr lesen

Presseverteiler

Erhalten Sie unsere Presse-News in Ihr E-Mail Postfach.

Presse-News abonnieren
Marc-Sven Kopka, Vice President External Affairs, XING SE „Der moderne Arbeitnehmer übernimmt eine Aufgabe, keine Position. So wird Arbeit identitätsstiftender als jemals zuvor.“